Freiwillige Feuerwehr Neustadt/Wied
Freiwillige Feuerwehr Neustadt/Wied
WetterOnline
Das Wetter für
Neustadt/Wied
mehr auf wetteronline.de

Neuigkeitenarchiv aus dem Jahr 2014

2. Dezember 2014

...und schon wieder neigt sich ein Jahr dem Ende. So langsam kann man die weihnachtliche Beleuchtung an, in und manchmal auch auf den Häusern erkennen. Spätestens mit dem ersten Advent ist die Weihnachtszeit auch im Wohnzimmer in Form eines Adventskranzes bei den meisten Leuten angekommen. Leider steigt die Brandgefahr und die Brandhäufigkeit in deutschen Haushalten mit Beginn der eigentlich "Besinnlichen" Weihnachtszeit jedes Jahr stark an. Der Deutsche Feuerwehrverband hat zu diesem Thema unlängst ein Paar wichtige Informationen zusammengestellt, die wir ihnen ausdrücklich Empfehlen, damit Sie und ihre Feuerwehr eine wirklich frohe Weihnachtszeit genießen können. In diesem Sinne wünschen wir ihnen eine tolle Adventszeit. jk

10. November 2014

Zu jedem Sankt Martins Umzug gehört natürlich auch ein Martinsfeuer. Doch dieses Jahr kam es anders. Eine oder mehrere unbekannte Personen hatten die Idee, dass Martinsfeuer in Neustadt schon einen Tag vorher abzubrennen. Aus diesem Grund wurden wir am Sonntagabend über die Leitstelle Montabaur zu einem kleinen Flächenbrand alarmiert. In der Berschau angekommen, durften wir dann zusehen, wie das am Morgen aufgebaute Feuer abbrannte. Am Montag Nachmittag wurde dann ein neues Feuer aufgebaut, so dass der Umzug, angeführt vom St. Martin mit seinem Pferd und musikalisch begleitet durch den Musikverein Rahms am brennenden Feuer enden konnte.

18. Oktober 2014

Am Samstag Vormittag gegen 11:15 wurden die Feuerwehren aus Windhagen und Neustadt zu einem Scheunenbrand im Windhagener Ortsteil Hohn alarmiert. Bei eintreffen der Kameraden aus Windhagen stand der vordere Bereich einer offenen Scheunen Konstruktion, in der Heurundballen gelagert waren in Flammen. Im weiteren Verlauf der Löscharbeiten wurde das Heu mittels Radlader und Bagger auf eine angrenzende Wiese gefahren und unter Atemschutz abgelöscht.

15/16. September 2014

Am Abend des 15.9.2014 wurde der Löschzug Neustadt per Funkmeldeempfänger und Sirene zu einem Feuer 2  (Gebäudebrand ohne Menschenrettung) alarmiert. Anwohner hatten in der Nachbarschaft den Warnton eines Rauchmelders gehört. Ein nicht abgeschalteter Herd war hier die Ursache für die Auslösung des Rauchmelders. Circa 4 Stunden später heulten erneut die Sirenen. Durch den Disponenten wurde wieder ein F2 gemeldet, diesmal mit dem Hinweis "Unklare Rauchentwicklung" im Bereich Sportplatz, Sportlerheim in Fernthal. Bereits auf der Anfahrt in der Ortslage Fernthal konnte durch die Besatzung des TLF 20/25 aus Neustadt ein deutlicher Feuerschein wahrgenommen werden. Bei Eintreffen stand der hintere Bereich des Gebäudes in Vollbrand. Durch den ersten Angriffstrupp wurde zunächst ein Zugang zu den Räumlichkeiten geschaffen und der Brandherd im Inneren des Gebäudes bekämpft. Im weiteren Verlauf wurde dann die Dachhaut des Sportlerheimes per Bagger geöffnet und mit Hilfe des Teleskopgelenkmast der FF Asbach weitere offene Feuer in der Zwischendecke bekämpft. Im Einsatz waren neben den erstalarmierten Wehren aus Neustadt und Fernthal auch die Kameraden aus Strauscheid, Etscheid, Buchholz (ELW1) und Asbach (TGM). Bilder

26. Juli 2014

Zum diesjährigen Familienfest hatte sich der Festausschuss etwas schönes einfallen lassen und lud die Kameraden und die Alterswehr zu einem gemütlichen Grillnachmittag in die Freizeitanlage "Berschau" in Neustadt ein. Nach den deftigen Leckereien vom Grill bestand die Möglichkeit, sich mehreren sportlichen Aktivitäten zu widmen. So gab es für die "großen" unter anderem ein Fußballtunier und für die "kleinen" eine große Hüpfburg um sich ordentlich auszutoben. Bei strahlendem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen wurde das allerdings zu einer schweisstreibenden Angelegenheit. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an den Festausschuss 2014 für das schöne Grillfest. jk Bilder

18. Juli 2014

Da bei uns in Neustadt/Wied eine Teileinheit des Gefahrstoffzuges des Landkreises Neuwied stationiert ist, wurde am vergangenen Dienstag in Zusammenarbeit mit der FFw Etscheid eine aufwendige Übung im Bereich Gefahrgut durchgeführt. Die Etscheider Wehr unterstützt uns hierbei im Segment der Dekontamination,  da dort das MZF-Dekon stationiert ist. Da reale Einsätze auf diesem Gebiet eher selten abgearbeitet werden müssen, ist es umso wichtiger, dass der Umgang mit Gefährlichen Stoffen und Gütern regelmäßig geübt wird. Bei einem ortsansässigen Chemieunternehmen war ein LKW ausser Kontrolle geraten und gegen eine Wand gefahren. Bei dem Aufprall wurde ein Fass beschädigt und wies eine Leckage auf. Nach dem durch einen unter CSA vorgehenden Trupp, die ersten wichtigen Maßnahmen getroffen wurden, wurde dass havarierte Fass durch einen zweiten Trupp geborgen und abgedichtet. Ein besonderer Dank gilt hier der Firma Duroplast Chemie, die ihre Räumlichkeiten für die Übung zu Verfügung gestellt haben. jk Bilder

12. Juli 2014

Die Kameraden der Neustädter Feuerwehr mussten in den letzten Nächten der vergangenen Woche einige Einsätze bewerkstelligen. In der Nacht des 8. Juli ging in Buchholz eine Scheune mit circa 280 Rundballen Heu in Flammen auf. Als die ersten Einsatzkräfte aus Buchholz und Krautscheid vor Ort waren stand die Scheune bereits in Vollbrand. Da die Wasserversorgung im Ort über mehrere Hydranten nicht ausreichte, wurde das Großtanklöschfahrzeug der Feuerwehr Neustadt/Wied um 1:15 Uhr nachgefordert und unterstützte die Kameraden bei den aufwändigen Löscharbeiten. Am 9 Juli gegen 22:00 Uhr alarmierte die Integrierte Leitstelle Montabaur den Löschzug mit der Einsatzmeldung „ Wasser im Gebäude“ im Neustädter Ortsteil Wiedmühle.Durch die tagelangen Regenfälle der letzten Woche drang dort vor Ort massiv Wasser in den Keller ein, die Räumlichkeiten des Kellers standen ca. 60cm unter Wasser.Durch den Einsatz von mehreren Tauchpumpen und Wassersaugern konnten die 15 Einsatzkräfte der Feuerwehr Neustadt/Wied das Wasser schnell aus dem Keller pumpen und die Einsatzstelle gegen 1:00 Uhr verlassen. Am darauf folgenden Tag überzog ein starkes Unwetter den Kreis Neuwied, neben einigen anderen Feuerwehren des Landkreises musste die Neustädter Wehr ebenfalls zu unwetterbedingten Einsätzen ausrücken. Neben mehreren voll gelaufenen Kellern mussten in der Nacht zudem noch ein umgestürzter Baum und aufgeschwemmte Gullydeckel beseitigt werden. Im Laufe der Nacht koordinierte die Funkeinsatzzentrale Neustadt zudem noch Einsätze für die alarmierten Feuerwehren aus Fernthal und Strauscheid, die durch das Unwetter in Ihrer Ortslage ebenfalls ausrücken mussten. Nach rund einer Stunde Schlaf wurden die Kräfte aus Neustadt in derselben Nacht gegen 5:00 Uhr durch die Funkmeldeempfänger erneut geweckt. „Wasser im Gebäude“ lautete wieder mal das Einsatzstichwort. Bis zum Mittag des 11. Julis arbeitete man mehrere Einsatzstellen in der gesamten Ortslage Neustadt ab. Die Feuerwehr Neustadt/Wied hatte durch das Unwetter insgesamt 9 Einsatzstellen anzufahren und konnte gegen Mittag der Integrierten Leitstelle Montabaur “ Einsatzende melden“. mh


21. Juni 2014

Im Zuge des Verbandsgemeindefeuerwehrfestes wurden von unserer Wehr nach längerer Zeit noch einmal neue Mannschaftsbilder aufgenommen. Dazu versammelten sich die Wehrleute vor dem Gerätehaus in der Gartenstraße um sich in ihrer Einsatzkleidung zu zeigen. Anschließend wurde ein Bild in unserem Dienstanzug mit den Kameraden der Alterswehr auf dem Vorplatz der Pfarrkirche aufgenommen. jk Bilder

14. Juni 2014

Um das Gründungsjahr vor 110 Jahren auch mit den Familienangehörigen ausgiebig Feiern zu können, luden unsere beiden Wehrführer, Marc Schumacher und Michael Kötting ins Pfarrheim nach Neustadt. Dem Gemütlichen Abend ging eine heilige Messe in der Pfarrkirche St.Margarita vorran. Die Wehrführung nahm den geselligen Abend noch einmal als Anlass, um sich bei der gesamten Mannschaft für die geleisteten Stunden zu bedanken. Stellvertretend für alle Kameraden überreichte Rene Nell den beiden Wehrführern ein Präsent als Dank für die geleistete Arbeit. Für den in die Alterswehr scheidenden Kameraden Reiner Schäfer gab es noch ein kleines Andenken an seine 44 Jährige aktive Zeit in der Neustädter Wehr. Ihm wurde sein Einsatzhelm als Andenken übergeben. jk Bilder

10. Mai 2014

Erneut musste die Feuerwehr Neustadt/Wied zu einem schweren Verkehrsunfall, an dem zwei LKW beteiligt waren, auf die A3 ausrücken. In der Steigungsstrecke bei Neustadt-Ammerich war gegen 4:55 ein Sattelzug wie schon vor einer Woche an gleicher Stelle, auf einen vorausfahrenden LKW aufgefahren. jk

Bilder und Bericht NR-Kurier

4. Mai 2014

Am 15. Juni 2014 sollte in Neustadt eigentlich das 110 Jährige Bestehen in Form des Verbandsgemeinde Feuerwehrfestes im Bereich der Wiedparkhalle stattfinden. Die Planungen zu dem Fest waren bereits in den letzen Zügen als am 3. April 2014 der Gebäudekomplex Sporthalle und Bürgerhaus den Flammen zum Opfer fielen. Aufgrund der Einsturzgefahr welche auch die angrenzende Wiedparkhalle betrifft, kann das VG Feuerwehrfest für die Öffentlichkeit in Neustadt/Wied nicht stattfinden. jk

12. April 2014

Um unserem Sicherheitsauftrag im Brandschutz und der allgemeinen Technischen Hilfeleistung nachzukommen, besuchen die Mitglieder unserer Wehr während ihrer Laufbahn viele Lehrgänge und Weiterbildungen. So auch Jan Köhler und Lars Ewens (v.l.). Wir gratulieren FM Jan Köhler zum CSA-AGT (Chemikalienschutzanzug-Atemschutzgeräteträger) und OFM Lars Ewens zur erfolgreich abgeschlossenen Maschinisten Ausbildung. jk


5. April 2014

Nach über 16000 Tagen in ständiger Bereitschaft und unzähligen absolvierten Einsätzen stand für Brandmeister Reiner Schäfer am 5. April 2014 der letzte Übungsdienst auf dem Kalender. Im Anschluss feierte er seinen Übergang in die Alterswehr mit vielen Freunden, aktiven und ehemaligen Mitgliedern. jk

Bericht des NR-Kurier


3. April 2014

Zum zweiten Einsatz in der Nacht zum 3. April wurde die Feuerwehr Neustadt um 3:40 Uhr per Sirene Alarmiert.Die Meldung "Gebäudebrand im Bereich des Bürgerhauses" bestätigte sich beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte. Der Brand in dem Gebäudekomplex breitete sich sehr schnell aus. jk Bilder und Bericht


28.Februar 2014

Am Freitag, den 28. Februar, kurz vor Mitternacht klingelten in Neustadt/Wied die Funkmeldeempfänger bei den Feuerwehrkameraden. Durch die Rettungsleitstelle wurde den Einsatzkräften der Brand eines Gartenhauses im Heuweg gemeldet. jk

Bilder und Bericht des NR-Kurier

8.Februar 2014

In dem kleinen See in der Berschau hatten annähernd 1000 Raubfische verschiedener Arten den kleinen Kammmolch gänzlich zurück gedrängt. Auf Anfrage der Kreisverwaltung Neuwied wurde der kleine Teich von der Feuerwehr Neustadt/Wied in Zusammenarbeit mit dem THW Ortsverband Neuwied leer gepumpt und die darin lebenden Fische in die Wied umgesiedelt. jk

Bilder und Bericht des SWR


Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 Freiwillige Feuerwehr Neustadt/Wied